Wenn Mama es allein nicht schafft

Young Carers-Forschung in der NZZ am Sonntag vom 4.12.2016

Zehntausend Kinder in der Schweiz pflegen oder betreuen kranke Elternteile. Über ihren Alltag, ihre Belastungen und (Schul-)probleme berichtet ein lesenswerter Artikel in der NZZ am Sonntag vom 4. Dezember 2016. Zentral erwähnt wird dabei auch das Forschungsteam um Prof. FH Dr. iur. Agnes Leu, Careum Forschung (Forschungsinstitut Kalaidos FH Gesundheit). Seit Oktober 2015 läuft das vom Schweizerischen Nationalfonds geförderte Projekt «Young Carers and Young Adult Carers in Switzerland», in dessen Mittelpunkt Kinder und junge Menschen mit Pflege- und Betreuungsaufgaben stehen.
 

Auszug aus der NZZ am Sonntag (René Donzé, NZZ am Sonntag)
Geschätzte fünf Prozent aller Kinder und Jugendlichen in der Schweiz sind mit solchen Problemen konfrontiert; das legen Untersuchungen aus dem Ausland nahe. Inzwischen erkennen auch Fachleute im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen das Problem. Dies ergab eine Umfrage im Rahmen eines Nationalfondsprojekts: Etwa ein Drittel war vertraut mit dem Thema. Und etwa ein Viertel gab an, es sei in ihrer täglichen Arbeit präsent oder sehr präsent.
«Die Fachleute sind zunehmend sensibilisiert», sagt Leu, die bei Careum Forschung arbeitet, dem Forschungsinstitut von Kalaidos. Sie hat diese Woche diese Resultate der Umfrage erstmals mit einem internationalen Expertengremium erörtert. In einem nächsten Schritt plant Leu eine repräsentative Umfrage bei den Schülern von der vierten Primarklasse bis zur dritten Sekundarklasse. «Ohne genaue Zahlen ist es schwierig, die Öffentlichkeit und die Politik davon zu überzeugen, dass es dringenden Handlungsbedarf in diesem Bereich gibt», sagt sie.


Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mehr Informationen

Erstes Advisory Board Meeting in Zürich

Helfenden Kindern ein Gesicht geben (Zürcher Unterländer 01.10.16)

10 vor 10-Bericht über Young Carers (03.08.16)