Bundesrat: 4 Millionen Franken Unterstützung

Förderung praxisnaher Massnahmen für pflegende Kinder und Jugendliche

Der Bundesrat teilt die Einschätzung, dass Kinder und Jugendliche von kranken Eltern eine wichtige Personengruppe unter den pflegenden Angehörigen darstellen und nur wenige Daten darüber bekannt sind. Kinder und Jugendliche sollen ihre schulische und berufliche Ausbildung fortsetzen können, gerade auch wenn sie sich um erkrankte Angehörige kümmern. Dazu stellt der Bundesrat im Rahmen der  «Fachkräfteinitiative Plus»  zwischen 2017 und 2020 jährlich 1.000.000 CHF für die Unterstützung von Forschungsprojekten zur Verfügung. Insbesondere praxisnahe Massnahmen für pflegende Kinder und Jugendliche sollen entsprechend den Anforderungen dieser Zielgruppe weiterentwickelt werden.

Mehr zur Diskussion im Parlament und der Stellungnahme des Bundesrates erfahren Sie hier.


Online-Umfrage

Am 18. August startete die erste schweizweit durchgeführte Online-Umfrage zur Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich um ein krankes Familienmitglied kümmern. Das vom SNF finanzierte Forschungsprogramm «Young Carers and Young Adult Carers in Switzerland» befragt Fachpersonen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit und Soziales. Zwischen August und November 2016 wird erstmalig gesamtschweizerisch eine Online-Umfrage durchgeführt, um die vorhandene Sensibilisierung von Fachpersonen in Bezug auf diese vulnerable Gruppe junger Menschen zu erheben.