Interprofessionalität als Notwendigkeit, Herausforderung und Chance

Den beiden Kantonen Nidwalden und Obwalden ist es wichtig, Fachpersonen aus dem Gesundheitsbereich in Bezug auf interprofessionelle Zusammenarbeit zu sensibilisieren und zu stärken. Sie sind überzeugt, dass die zunehmend komplexen Situationen in der Praxis eine Zusammenarbeit von Fachpersonen aus Gesundheits- und Medizinberufen nötig machen. Deshalb organisieren die beiden Kantone Nidwalden und Obwalden Impulsveranstaltungen zur interprofessionellen Zusammenarbeit in der Gesundheitsversorgung.

An der zweiten Impulsveranstaltung vom 25. Januar 2018 im Kantonsspital Obwalden stand die Frage im Zentrum, was es für eine gelingende Interprofessionalität braucht. Als Referentin war Gabriele Schroeder, Mitarbeiterin im Bereich Interprofessionelle Ausbildung bei Careum Bildungsentwicklung, mit von der Partie. Sie zeigte den Teilnehmenden in ihrer Präsentation auf, dass die Kooperation zwischen Berufspersonen gemeinsame Lern- und Arbeitsräume benötigt. Sie gab Tipps, wie diese entwickelt und im Berufsalltag umgesetzt werden können.

Zürcher interprofessionelle klinische Ausbildungsstation

Careum ist überzeugt, dass die Zusammenarbeit von Fachpersonen aus Gesundheit und Medizin der Schlüssel für die optimale Gesundheitsversorgung ist. Ein neues Projekt soll deshalb prüfen, ob am UniversitätsSpital Zürich eine schweizweit einmalige und innovative «Zürcher interprofessionelle klinische Ausbildungsstation» (ZIPAS) nach skandinavischem Vorbild installiert werden kann. Die Idee ist, dass angehende Ärztinnen und Ärzte sowie angehende Gesundheitsfachpersonen im Team Patientinnen und Patienten unter Supervision versorgen. Für das Projekt spannen die sechs Institutionen Careum Stiftung, Medizinische Fakultät der Universität Zürich, UniversitätsSpital Zürich, Careum AG Bildungszentrum für Gesundheitsberufe, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (Departement Gesundheit) sowie das kantonale Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen zusammen.

Ausgezeichnete Ausbildungsmodule

Ende November 2017 hat die Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) die interprofessionellen Bemühungen von Careum Bildungsentwicklung, der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich und dem Careum Bildungszentrum gewürdigt. Die gemeinsam entwickelten Ausbildungsmodule «Interprofessionelle Kommunikation und Ethik – Komplexe Gesprächssituationen mit Patientinnen und Patienten» und «Notfallsituationen – Interventionen» erhielten den SAMW-Award «Interprofessionalität».

Mehr erfahren

Präsentation von Gabriele Schroeder an der Impulsveranstaltung im Kantonsspital Obwalden