Careum Forum 2018

Videorückblick

In Zukunft besser interprofessionell? Ausgewählte Videos vom Inputreferat und von der Diskussionsrunde am Careum Forum 2018 im Careum Blog.

Careum Pflegesymposium 2019: In Beziehung treten – Luxus oder Notwendigkeit?

Dienstag, 4. Juni 2019, 09.00–17.00 Uhr
Kultur & Kongresshaus, Schlossplatz 9, Aarau
Careum Weiterbildung

«Beziehungsarbeit ist der wahrscheinlich eigenständigste und eigenverantwortlichste Bereich der Pflege», sagt Referent Rüdiger Bauer. Dem wollen wir ganz und gar nicht widersprechen. Und gleichzeitig lassen Zeitdruck, Sparmassnahmen und standardisierte Abläufe genau dieser pflegerischen Kernaufgabe immer weniger Raum. «Ich habe keine Zeit mehr für meine Patienten», sagen viele Pflegende und meinen damit, dass sie zwar viel Pflegearbeit leisten, aber keine Zeit mehr haben fürs Zuhören, für ein Gespräch, fürs Dabeisein. «Care» im eigentlichen Sinn des Wortes ist zum Luxusgut in ihrem Pflegealltag geworden.

Gute Beziehung ist heilsam – auch dann, wenn Heilung nicht möglich ist. Beziehungsarbeit ist das zentrale Element guter Pflege und im Pflegeprozess inkludiert. Sie umfasst vieles, angefangen von der differenzierten und ganzheitlichen Wahrnehmung der Patienten über das Verständigen auf die richtigen pflegerischen Interventionen bis zu Berührung im konkreten, wie im übertragenen Sinne. Vor allem wirkt Beziehungsarbeit, weil sie im positiven Fall Patientinnen und Patienten mit der notwendigen Dosis an Interesse, Empathie, Respekt, Ermutigung und Anerkennung versorgt: Notwendige wirksame Heilmittel für Menschen in schwierigen oder sogar traumatischen Lebenssituationen.

Der sympathische, informierte, selbstbewusste Patient möchte genauso angemessen behandelt werden wie der unwissende, unbequeme und undankbare – und zwar nicht nur im medizinischen Sinne. Patientenzufriedenheit wird ein wichtiges Kriterium im wachsenden Gesundheitsmarkt und ist nicht wenig davon beeinflusst, wie in einer Organisation Beziehung gestaltet wird. Und nicht zuletzt: Standardisierung, Technologisierung und Digitalisierung sollen – so die oft wiederholten Absichten – die Pflegequalität verbessern und dem Pflegepersonal mehr Zeit geben für ihre Kernaufgabe «Care».

Es werden eine Menge Anforderungen gestellt an die Beziehungsgestaltungs-Kompetenzen als Pflegefachperson. Aber was genau macht die Qualität professioneller, heilsamer und wirksamer Beziehung aus? Wie lässt sie sich im hektischen, herausfordernden Alltag leben? Wie kann ich auch kurze Begegnungen mit Patienten und Bewohnenden für heilsame Beziehungsmomente nutzen? Wie gestalte ich Beziehung mit dem Bezugssystem? Was fordere ich von meiner Institution ein, damit ich gute Arbeit leisten kann? Wie nutze ich die Tatsache, dass Beziehungsarbeit immer auch ein Schleichweg zum Selbst ist?

Diese und noch viele weitere spannende Themen rund um Beziehungsarbeit in der Pflege können am Careum Pflegesymposium 2019 mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten diskutiert werden. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Kompetenzen weiter zu entwickeln, netzwerken Sie ausgiebig und lassen Sie sich von neuen Perspektiven inspirieren – für Ihre Arbeit, Ihre Einrichtung und für Sie selbst.


Kontakt

Careum Stiftung

Pestalozzistrasse 3
CH-8032 Zürich

T +41 43 222 50 00
F +41 43 222 50 05

info@careum.ch