Careum Forum 2018

Videorückblick

In Zukunft besser interprofessionell? Ausgewählte Videos vom Inputreferat und von der Diskussionsrunde am Careum Forum 2018 im Careum Blog.

Demenz jenseits von Medikamenten

Dienstag, 16. April 2019, 09.15–17.30 Uhr
Kongressforum des Stadtspitals Waid, Tièchestrasse 99, 8037 Zürich
Almacasa, Universitäre Klinik für Akutgeriatrie im Stadtspital Waid

Demenz jenseits von Medikamenten lautet der Titel dieses international besetzten Symposiums. Zusammen mit hochkarätigen Referentinnen beleuchten wir verschiedene Facetten rund um das Thema.

Prof. Dr. Otto Ulrich, Leiter Careum Forschung, wird in seinem Beitrag Zukunftsszenarien aufzeigen, die in den kommenden Jahren handlungsleitend werden könnten. Sein Vortrag steht unter dem Titel: «Teilhaben und zu Hause wohnen – auch mit Demenz? Neue Wohnpflegeformen, technische und soziale Assistenz, altersfreundliche Quartiere, Caring Communities». Christina Krebs von der Alzheimervereinigung Zürich teilt Ihre Erfahrungen in der «Zugehenden Beratung bei Demenz» während Dr. Tatjana Meyer und Andrea Grubauer aufzeigen, wie das Nicht-Wahrnehmen der eigenen Demenz die Kommunikation beeinflusst.

Am Nachmittag wird es dann international: Den Schwerpunkt bildet dabei das Referat von Dr. Al Power aus Rochester NY, der sich seit Jahrzehnten für Lebensräume einsetzt, die Menschen mit Demenz entsprechen. Seine Gedanken werden in zwei Workshops an den beiden folgenden Tagen vertieft.

Weiter geht es mit beeindruckenden Erfahrungen aus dem klinischen Alltag von Dr. Irène Bopp-Kistler. Als Gründerin und leitende Ärztin der Memory Klinik am Stadtspital Waid hat sie jährlich bis zu 400 neue Klienten, die eine Demenz-Diagnose erhalten. Doch auch die Angehörigen sind betroffen.

Was bedeutet es, Lebensräume zu schaffen für Menschen mit Demenz in einer Branche, die vielfach in alten Mustern funktioniert? Liliane Peverelli wird am Beispiel von Almacasa aufzeigen, wie man mit Tatkraft, Geduld und wertebasierter Führung einen Akzent setzen kann.

Die Schlussrunde unter der Leitung von Anne Rüffer wird versuchen, die verschiedenen Inputs zusammenzuführen und Raum für Diskussionen geben.


Kontakt

Careum Stiftung

Pestalozzistrasse 3
CH-8032 Zürich

T +41 43 222 50 00
F +41 43 222 50 05

info@careum.ch