Schweizer Gesundheitsfachpersonen sind Weltspitze

Irina Tuor, Fachfrau Gesundheit im Kantonsspital Graubünden, hat die Herausforderung an den WorldSkills Competitions 2017 in Abu Dhabi mit Bravour gemeistert. Die 20-Jährige aus Brigels hat gezeigt, dass sie mit ihrem Fachwissen und ihren Kompetenzen Weltspitze ist. Sie durfte am 19. Oktober 2017 in der «du Arena» in Abu Dhabi eine Goldmedaille entgegennehmen. Gemeinsam mit Finnland belegte sie Rang 1 von insgesamt 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Welt. «Mir geht es gut. Ich könnte die ganze Welt umarmen», wird Irina Tuor in der Medienmitteilung von OdASanté nach der Medaillenvergabe zitiert. Auch Expertin Sabina Decurtins ist begeistert vom Erfolg: «Der Wettkampf war alles andere als einfach. Das viele Training hat sich gelohnt. Irina hat eine top Leistung gezeigt. Spitze!»

Das Ticket für die Teilnahme an den WorldSkills Competitions 2017 hat sich Irina Tuor an den FaGe-Berufs-Schweizermeisterschaften 2016 geholt, welche anfangs September 2016 von OdASanté, der nationalen Dachorganisation der Arbeitswelt Gesundheit, in den Olma Hallen St. Gallen veranstaltet wurden. Die Careum Stiftung unterstützt die Berufs-Schweizermeisterschaften, weil der attraktive Beruf FaGe einen wichtigen Beitrag im Schweizer Gesundheitswesen leistet. Das Careum Forum, die alljährlich stattfindende Fachveranstaltung, wird dafür auch an den nächsten Berufs-Schweizermeisterschaften 2018 in Bern präsent sein.

Qualität des FaGe-Berufes und der Berufsbildung Schweiz

Urs Sieber, Geschäftsführer von OdASanté, betont die Qualität des FaGe-Berufes und der Berufsbildung Schweiz. «Die Teilnahme in Abu Dhabi zeigt, dass unsere Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit Weltspitze sind.» Der Beruf, der schweizweit seit mehreren Jahren auf Platz drei der meistgewählten Berufsbildungen rangiert, sei eine Erfolgsgeschichte. «Wir können sehr stolz sein.»

Dank ihrer soliden, praxisnahen Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit war Irina Tuor für die Aufgaben in Abu Dhabi bestens gerüstet. Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit erwerben ihre Kompetenzen in der Berufsschule, in den überbetrieblichen Kursen und in der betrieblichen Praxis.

Ab dem ersten Ausbildungstag werden sie in den Pflegealltag eines Spitals oder einer Klinik, einer Alters- oder Pflegeeinrichtung, eines Rehabilitationszentrums oder der Spitex eingebunden. Während der Ausbildung erlangen sie die Fähigkeit, sich sowohl pflegerischen als auch medizinaltechnischen Verrichtungen anzunehmen. Ausserdem lernen sie in ihrem praktischen Alltag den professionellen Umgang mit Patientinnen und Patienten. Auch das Careum Bildungszentrum bildet Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit aus.

Historischer Erfolg

Insgesamt konnte das SwissSkills Team an den Berufs-Weltmeisterschaften einen historischen Erfolg feiern: Mit 11 Gold-, 6 Silber- und 3 Bronzemedaillen errang die Schweizer Delegation so viele Medaillen wie noch nie und landete damit auf dem 2. Rang der Nationenwertung. Die Berufs-Nationalmannschaft kehrt am 21. Oktober 2017 aus Abu Dhabi zurück. Erwartet wird sie um 14.30 Uhr zum Welcome Event in den Hallen der Messe Zürich von Vertretern aus Politik, der Branchenverbände, der Arbeitgeber, den Familien und Fans. Die nächsten Berufs-Weltmeisterschaften finden 2019 in Kasan, Russland, statt. Wer als FaGe die Schweiz in Kasan vertreten darf, gibt OdASanté spätestens zwei Monate nach den SwissSkills 2018 in Bern bekannt.

Weitere Informationen

Impressionen und Videos von Irina Tuor an den WorldSkills
Blog zu den WorldSkills von Expertin Sabina Decurtins
WorldSkills in Abu Dhabi