Herzliche Gratulation!

Die Universität Basel verleiht Prof. Dr. Agnes Leu die Lehrbefugnis für Medizinethik.

 

Die Careum Stiftung und die Careum Hochschule Gesundheit gratulieren Prof. Dr. Agnes Leu ganz herzlich zum erfolgreich abgeschlossenen Habilitationsverfahren. Agnes Leu wurde  die Lehrbefugnis (venia docendi) für Medizinethik von der Universität Basel verliehen. Damit ist sie, neben Prof. Dr. Ulrich Otto, bereits die zweite habilitierte Mitarbeitende des Forschungsinstituts der Careum Hochschule Gesundheit. Neben dem persönlichen Erfolg sendet die Habilitation von Agnes Leu auch ein wichtiges strukturelles Signal für die Careum Hochschule Gesundheit aus.

Praxisorientierte Forschung und Drittmittel

Das Forschungsinstitut der Careum Hochschule Gesundheit muss nämlich einen gar nicht so einfachen Doppelauftrag erfüllen: Einerseits durch praxis- und anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung die Gesundheitswelt der Zukunft voranbringen, andererseits zunehmend auch im internationalen Exzellenzwettbewerb mithalten. Denn nur so lässt sich Zugang zu den renommiertesten Fördergebern gewinnen, nur so wird die Careum Hochschule Gesundheit auch für international positionierte Universitäten als Kooperationspartnerin attraktiv. Dass mit der Leiterin des Forschungsprogramms Young Carers nun bereits eine zweite habilitierte Person zum Team des Forschungsinstituts der Careum Hochschule Gesundheit gehört, unterstreicht diese Entwicklung.

Gerade Agnes Leu hat in den letzten Jahren erfolgreich hart umkämpfte Drittmittelprojekte im Wettbewerb mit Universitäten errungen – in Kooperationen mit hervorragend ausgewiesenen Partner-Hochschulen, wie z. B. das Money-Follows-Projekt (finanziert durch den Schweizerischen Nationalfonds SNF) sowie das internationale EU-Forschungsprojekt über Young Carers in sechs Ländern.

Lesetipp

Leu, A. (2015). Einfluss der SwissDRG auf die vulnerablen Patientengruppen in der Schweiz: Ethische Kriterien und rechtliches Korrelat. Berlin: De Gruyter. Verlag