Distance Caregiving - Pflegende Angehörige aus geografischer Distanz

Was können sie, die Arbeitgeber und das Gesundheitswesen tun?

Distance Caregiving - Pflegende Angehörige aus Distanz

Familienmitglieder leben immer weiter auseinander – innerhalb der Schweiz oder international. Was heisst die geographische Distanz für die Beziehung zu kranken, behinderten oder hochaltrigen Nächsten? Wie kann Hilfe und Pflege für sie aus geographischer Distanz funktionieren?
Die Abendveranstaltung bei Careum Weiterbildung bot Gelegenheit, Erfahrungen, Chancen und offene Fragen zu Hilfe und Pflege aus geographischer Distanz zu diskutieren.

Moderation

Iren Bischofberger, Programmleiterin "work&care", Careum Forschung und Studiengangsleitung MSc in Nursing

Referentinnen
Christa Merzeder, Angehörige und Clinical Coordinator, paracelsus medical, Zürich;
Christine Rosendahl, Head of Family & Career, SAP, Heidelberg;
Anke Jähnke, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Careum Forschung Zürich;
Marlies Petrig, Leiterin Health Care Services, KZU Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit, Bassersdorf

Tagungsarchiv mit Präsentationen

Infos zu Careum Forschung, «work & care» Distance Caregiving