Caring21 – Triple I in der Young Carers Forschung

Prof. FH Dr. iur Agnes Leu ist Keynote-Speakerin am SBK-Kongress 2016

Vom 1. bis 3. Juni 2016 findet in Davos mit dem SBK-Kongress das Gipfeltreffen der professionellen Pflege statt. Prof. FH Dr. iur. Agnes Leu, Programmleiterin bei Careum Forschung, dem Forschungsinstitut der Kalaidos Fachhochschule, hält am Donnerstag, 2. Juni 2016, eine der sieben Keynotes. Im Zentrum ihres Vortrags stehen die Young Carers und die Projekte des Forschungsprogramms «learn & care» von Careum Forschung.

In ihrem Vortrag weist Agnes Leu darauf hin, dass es ist in der Schweiz kaum bekannt ist, in welchem Ausmass und in welcher Zahl Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (Young Carers und Young Adult Carers) Verantwortung in der Betreuung und Unterstützung pflegebedürftiger Angehöriger übernehmen. Diese Forschungslücke soll nun von Agnes Leu und ihrem Team geschlossen werden. In ihrem Referat hebt sie die Aussergewöhnlichkeit des Forschungsvorhabens hervor: Triple I – die drei I's stehen für international, interprofessionell, interinstitutionell.

Drei Hauptziele

  • Das Projekt beabsichtigt, verlässliche Daten zu Natur und Intensität der Pflege- und Unterstützungsaufgaben zu gewinnen, die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Schweiz übernehmen. Es untersucht den Weg in Pflegeaufgaben sowie ihr sozioökonomischer und demographischer Hintergrund.
  • Untersucht werden die Partizipation von Kindern, jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Pflegeaufgaben in Bildung und Arbeitswelt sowie ihre sozialen Aktivitäten und ihre Zukunftspläne.
  • Verlässliche Daten zur Zahl pflegender Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener bilden die Voraussetzung, um Unterstützungsmassnahmen zu entwickeln.

Durch die Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus den Bereichen Gesundheit, Bildung und Soziales sowie Projektpartnern aus der Pädiatrie und der Bildungsevaluation legt das interdisziplinäre Forschungsteam die Grundlagen, um Young Carers in der Schweiz sichtbar zu machen. In den nächsten Monaten wird eine landesweite Online-Umfrage zu Young Carers durchgeführt. Fachpersonen werden gebeten, sich aktiv daran zu beteiligen.