Neue Publikationen von Careum Forschung

Neue Artikel in verschiedenen Zeitschriften

In der «Therapeutischen Umschau» und weiteren Zeitschriften sind Publikationen aus den verschiedenen Programmbereichen von Careum Forschung erschienen. Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) hat zudem den überarbeiteten Leitfaden «Forschung mit Menschen» vorgelegt. Bei der Überarbeitung wurden insbesondere die veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt, die mit dem neuen Humanforschungsgesetz seit dem 1. Januar 2014 gelten. Iren Bischofberger und Karin van Holten von careum Forschung haben das Kapitel «Qualitative Designs und Methoden» beigesteuert.

Die aktuelle Ausgabe der «Therapeutischen Umschau» widmet sich der Telemedizin. Ulrich Otto stellt zusammen mit Sabine Schmidt-Weitmann (UniversitätsSpital Zürich), Silvan Tarnutzer und Marlene Brettenhofer (FHS St. Gallen) und weiteren Ko-Autoren das gemeinsame Projekt Long Independent Living Assistant (LILA) zu Akzeptanz und Machbarkeit von medizinischem Telemonitoring und individueller Teleberatung vor. Zwei Beiträge beschäftigen sich mit dem Nutzen von Telemedizinanwendungen für Ältere, die daran zu messen sind, inwieweit sie erhöhte Potenziale für eine selbstständige Lebensführung bei guter Lebensqualität ermöglichen können.

In «SozialAktuell» diskutieren Karin van Holten und Anke Jähnke, welche Möglichkeiten die Betriebliche Sozialberatung hat, um die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenpflege zu unterstützen. Denn das Engagement von Angehörigen unverzichtbar, um den zukünftigen Bedarf an Pflege und Betreuung abzudecken. Auch Politik und Wirtschaft beabsichtigen, sie dabei zu unterstützen. «SozialAktuell» widmet der betrieblichen Sozialarbeit eine aktuelle Themennummer.

Natascha Baumann, Christine Merzeder und Iren Bischofberger zeigen in «Competence» am Beispiel der intermittierenden Selbstkatheterisierung (ISK), wie dem Postulat «ambulant vor stationär» nachgelebt werden kann: Indem die Schulung statt im Spital von der Spitex durchgeführt werden könnte.

Bibliografische Angaben mit Links zu den Volltexten (soweit verfügbar)

Baumann, N., Merzeder, C., & Bischofberger, I. (2015). Selbstkatheterisierung erfolgreich durch die Spitex schulen. Competence, 79(10), 24–25. PDF >>

Otto, U., Brettenhofer, M., & Tarnutzer, S. (2015). Telemedizin in der älteren Bevölkerung. Therapeutische Umschau, 72(9), 567–575. doi:10.1024/0040-5930/a000720

Otto, U., Tarnutzer, S., & Brettenhofer, M. (2015). Telemedizin für Ältere – Chancen mehren, kritische Punkte angehen! Therapeutische Umschau, 72(9), 577–579. doi:10.1024/0040-5930/a000721

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (Hg.), Forschung mit Menschen. Ein Leitfaden für die Praxis. Bern: SAMW.

van Holten, K., & Jähnke, A. (2015). Angehörige als Pfeiler der Gesundheitsversorgung: Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenpflege – Herausforderungen für die Soziale Arbeit in Betrieben. SozialAktuell, 47(11), 15–17. PDF >>