E-Books in der Aus- und Weiterbildung

E-Book-Plattform Edubase ist Gegenstand eines Fachvortrags an der Frankfurter Buchmesse.

E-Book-Plattform Edubase ist Gegenstand eines Fachvortrags an der Frankfurter Buchmesse

Lernen mit elektronischen Medien liegt im Trend. Dabei ist die Nutzung von E-Books zentral, aber auch gedruckte Lernmaterialien bleiben wichtig. Nach Meinung von Experten unterstützen "Blended Learning"-Szenarien, also die Mischung von traditionellen Lernformen mit mobilen und digitalen Elementen, die Lernaktivitäten der meisten Anwender.

Edubase, ein Gemeinschaftsunternehmen des Careum Verlags und der Edubook AG, bietet beides: Flexibel mit dem Tablet arbeiten und traditionell mit dem gedruckten Buch lernen.

Während eines Vortrags unseres Technologie-Partners Silkcode UG steht «Edubase» im Mittelpunkt. Mark Reemers, Mitbegründer Silkcode UG, zeigt, welche Chancen Edubase bietet und wie die E-Book-Plattform sinnvoll in eine Lernumgebung eingebunden werden kann.
Gegenstand des Vortrags ist auch der Aspekt, dass die Akzeptanz von E-Lösungen oft (noch) nicht gegeben ist: Wie können Content-Anbieter Lehrenden und Lernenden ohne grossen Initialaufwand eine moderne und flexible digitale Lösung bieten – ohne dabei auf die bewährten gedruckten Lehrmittel verzichten zu müssen.

Edubase basiert auf der E-Publishing-Komplettlösung LookUP!, der einzigen Lösung, die die seitenbasierte Austausch- und Ergänzungssystematik von Loseblattwerken unterstützt. Inhalte können zielgruppengerecht zusammengestellt und nachträglich aktualisiert werden.

Termin: 21.10.2016, 10:45 bis 11:15 Uhr Ort: Stand M74/Halle 4.2 Referent: Marc Reemers

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Sie möchten mehr über die Lehrmittel Plattform Edubase erfahren? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.