Gesundheitskompetenz: Förderpreis verliehen

Die Preisträger des Förderpreises der Allianz Gesundheitskompetenz. Bild: Frederike Asael

Die Allianz Gesundheitskompetenz unterstützt innovative Projekte zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz. Dazu verleiht sie jährlich einen mit total 19 000 Schweizer Franken dotierten Förderpreis. Die Verleihung des aktuellen Preises fand am 1. Februar 2019 im Rahmen des Careum Dialogs 2019 im Careum Auditorium in Zürich statt.

Den Hauptpreis in der Höhe von 13 000 Franken konnte das Projekt «Pa-paRat» der Stiftung Berner Gesundheit in Empfang nehmen. Das Projekt «Gesund altern im Kanton Zug» von Pro Senectute Zug erhielt den ersten Anerkennungspreis. Den zweiten Anerkennungspreis teilen sich die Projekte «ready4life» der Lungenliga Schweiz und «Everfresh – die frische Art der Prävention» der Stiftung IdéeSport. Eine Jury, die sich aus 13 Experten aus den Bereichen der Leistungserbringer, Gesundheitspolitik, Behörden und Wissenschaft zusammensetzt, hat aus den eingereichten Projekten die Preisträger gekürt, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die ausgezeichneten Projekte im Überblick

 

  • Projekt «Pa-paRat»
    Pa-paRat ist ein Angebot für Väter mit Migrationshintergrund. Sie können sich in Communities bezüglich Erziehung von Jugendlichen sowie Gewalt- und Suchtprävention mit Experten und untereinander austauschen. Ziel ist es, den Vätern Handlungsstrategien mitzugeben, wie sie die Integration ihrer Kinder aktiv fördern können. Mehr erfahren
     
  • «Gesund altern im Kanton Zug» von Pro Senectute Zug
    Dank dieses Programms kann die ältere Bevölkerung in verständlicher Sprache und mit praktischen Anleitungen kontinuierlich ihre Gesundheitskompetenz verbessern. Die Veranstaltungen, Kurse, Informationen in der Zeitschrift GAZette sowie die aufsuchenden Angebote zu Hause vermitteln Orientierung, damit sie sich im Dschungel der Gesundheitsinformationen mit den für im Alter relevanten Themen auseinandersetzen können. Mehr erfahren
     
  • «ready4life»
    «Ready4life» wurde 2015/16 von der Lungenliga in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sucht und Gesundheitsforschung Zürich (ISGF) und dem Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen (ITEM-HSG) entwickelt. Das SMS-basierte Coachingprogramm stärkt die Lebenskompetenzen wie Selbst- und Sozialkompetenz sowie die Widerstandsfähigkeit gegenüber Konsum von Tabak und Alkohol von Lernenden. Der Themenschwerpunkt in Modul 1 liegt bei Selbstkompetenz und Stressmanagement (Be you), in Modul 2 bei Sozialkompetenz (Be smart) und in Modul 3 bei Widerstandsfähigkeit gegenüber Substanzkonsum (Be healthy). Mehr erfahren
     
  • «everfresh – die frische Art der Prävention»
    «Everfresh – die frische Art der Prävention» legt ein besonderes Augenmerk auf die Ansprache sozial benachteiligter Gruppen. Das Programm ist ein Tabak- und Alkoholpräventionsprojekt der Stiftung IdéeSport. Das Ziel ist, möglichst viele MidnightSports-Anlässe zu besuchen und Jugendliche über Suchtmittel zu sensibilisieren. Mehr erfahren
     

Gesundheitskompetenz als zentrales Thema bei Careum

Gesundheitskompetenz steht für die Fähigkeit einer Person, im Alltag Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Die Gesundheitskompetenz ist ein zentrales Anliegen der Careum Stiftung. Sie ist nicht nur Grundungsmitglied der Allianz Gesundheitskompetenz, sondern strebt auch weitere Bemühungen zum Thema an. Dr. Dominique Vogt, bisherige Leiterin der Nationalen Koordinierungsstelle Gesundheitskompetenz an der Hertie School of Governance, wird ab März 2019 den neuen Bereich Gesundheitskompetenz bei Careum leiten. Zudem spannen die Careum Stiftung und die Gesundheitsdirektion im Programm «Gesundheitskompetenz Zürich» zusammen, um die Gesundheitskompetenz der Einwohnerinnen und Einwohner wie auch der Gesundheitsorganisationen im Kanton Zürich zu stärken.

Allianz Gesundheitskompetenz als Vernetzungsplattform

Die Allianz Gesundheitskompetenz vernetzt als Plattform Akteure aus Gesundheitswesen, Wissenschaft, Bildung, Politik, Wirtschaft und Medien zur Förderung der Gesundheitskompetenz in der Schweiz. Sie wurde 2010 von Public Health Schweiz, Gesundheitsförderung Schweiz, der Careum Stiftung, der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH und MSD Merck Sharp & Dohme AG (MSD) gegründet. Anfangs 2017 traten der Allianz mit Helsana, Krebsliga Schweiz, Schweizerisches Rotes Kreuz und Toppharm Apotheken vier weitere Mitglieder bei.

Mehr erfahren

Webseite Allianz Gesundheitskompetenz

Webseite Programm Gesundheitskompetenz Zürich

Careum Dialog 2019: Impressionen und Kurzbericht