Young Carers im Fokus der NZZ

In der Schweiz rechnet man mit schätzungsweise 55‘000–92‘000 Kindern und Jugendlichen, die zu früh Verantwortung für kranke und pflegebedürftige Elternteile und Familienangehörige übernehmen, sich allein gelassen und überfordert fühlen. Seit 2013 werden die sogenannten Young Carers im Forschungsprogramm unter der Leitung von Agnes Leu von Careum Forschung untersucht. Die Langzeitstudie findet heute auch in der NZZ zentrale Erwähnung. Am Beispiel der 17-jährigen Giulia B., die ihre krebskranke Mutter pflegte, wird das Los pflegender Kinder und junger Erwachsener eindrücklich aufgezeigt. Careum Forschung hat eine führende Rolle in diesem noch jungen Forschungszweig in der Schweiz und ist mit verschiedenen Teilprojekten unterwegs.