Projekte

Im Forschungsprogramm «Ageing at home» werden innovative Versorgungs- und Wohnformen für die alternde Gesellschaft untersucht und evaluiert.

Ageing at home

IBH Living Lab «Active & Assisted Living»

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Im Living Lab «Active & Assisted Living» geht es darum, moderne Technologien, die ältere und pflegebedürftige Menschen im Alltag unterstützen, zu testen und Hemmschwellen abzubauen.
Laufzeit: 2016–2020
Finanzierung: Interreg V-Programm «Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein»

Projektdetails

 

Repräsentative Befragung zu den Bedürfnissen pflegender Angehöriger

Forschungsprogramme «Young Carers», «work & care», «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Im Rahmen einer schweizweiten, repräsentativen Bevölkerungsbefragung werden Situation und Bedürfnisse pflegender Angehöriger in verschiedenen Lebensphasen erforscht.
Laufzeit: Juli 2017–Juni 2019
Finanzierung: BAG, FP «Entlastungsangebote für pflegende Angehörige»

Projektdetails

 

Unterstützung für pflegende Angehörige beim Einstieg und in Notfallsituationen

Forschungsprogramme «Ageing at home», «work & care»
Kurzbeschrieb: Das Projekt möchte ermitteln, inwiefern pflegende Angehörige beim Einstieg und in Notfallsituationen besser unterstützt werden können.
Laufzeit: Oktober 2017–April 2019
Finanzierung: BAG, FP «Entlastungsangebote für pflegende Angehörige»

Projektdetails

 

Evaluation CareNet+

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Careum Forschung evaluiert das Altersversorgungsnetzwerk CareNet+, das die fallbezogene Zusammenarbeit unter bestehenden Leistungserbringern koordinieren und besser aufeinander abstimmen soll.
Laufzeit: 2016–2018
Auftraggeber: Pro Senectute Kanton Zürich, Bundesamt für Sozialversicherungen

Projektdetails

 

Distance Caregiving

Forschungsprogramme «work & care», «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Das Projekt erforscht, wie Hilfe und Pflege auch auf räumliche Entfernung möglich sind.
Laufzeit: 2016–2018
Drittmittel: Deutsches Bundesministerium für Bildung und Forschung, Schwerpunktprogramm SILQUA

Projektdetails

Evaluation der Neuordnung der Pflegefinanzierung

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Die Studie untersucht die tatsächlichen Wirkungen der neuen Pflegefinanzierung.
Laufzeit: April 2016–November 2017
Auftragsgeber: Bundesamt für Gesundheit

Projektdetails

 

Carpe diem: Begleiten persönlicher Lebensprojekte von Menschen 60+

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Das Projektziel ist ein Nachdiplomkurs, um Menschen ab 60 Jahren in der nachberuflichen Phase bei der Umsetzung von Lebensprojekten begleiten zu können.
Laufzeit: Oktober 2015–September 2017
Drittmittel: Eidgenössische Kommission für Technologie und Innovation (KTI)

Projektdetails

 

Evaluation Projekt Zeitvorsorge St. Gallen

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Careum Forschung evaluiert das Projekt Zeitvorsorge der Stadt St. Gallen, bei dem rüstige Rentnerinnen und Rentner andere Seniorinnen und Senioren unterstützen und damit Zeitguthaben für die eigene Betreuung im Alter sammeln.     
Laufzeit: Mai 2016–April 2017
Auftraggeber: Amt für Gesellschaftsfragen, St. Gallen

Projektdetails

 

Evaluation des Projekts «Älter werden im Quartier» der Stadt Frauenfeld

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Careum Forschung evaluiert das Modellprojekt «Älter werden im Quartier» in Frauenfeld.
Laufzeit: 2014–2017
Drittmittel: Age Stiftung

Projektdetails

 

Gemeinschaftliche Wohnformen in der zweiten Lebenshälfte

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Das Projekt unternimmt eine Bestandsaufnahme der Vielfalt gemeinschaftlicher Wohnkonzepte im Kanton Zürich.
Laufzeit: 2013–2016
Drittmittel: Heinrich und Erna Walder-Stiftung, Zürich

Projektdetails

 

Long Independent Living Assistant (LILA)

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Das Projektteam hat einen internetbasierten Ambient Assisted Living Assistant entwickelt, der Telemonitoring und eine individuelle Teleberatung für ältere Menschen im Privathaushalt ermöglicht.
Laufzeit: 2013–2015
Drittmittel: Eidgenössische Kommission für Technologie und Innovation (KTI)

Projektdetails

 

Älter werden in München

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Die Studie beleuchtet die vielfältigen Facetten des grossstädtischen Älterwerdens anhand der Babyboomer-Generation.
Laufzeit: 2013–2015
Drittmittel: Landeshauptstadt München (D) und Oberste Baubehörde Bayern

Projektdetails


Koproduktion im Welfare Mix der Altenarbeit und Familienhilfe (KoAlFa)

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Im Projekt werden Empfehlungen für eine gelingende Koproduktion von Fachkräften, Freiwilligen und Familien bei der Versorgung von Demenzerkrankten erarbeitet.
Laufzeit: 2011–2014
Drittmittel: Deutsches Bundesministerium für Bildung und Forschung, Schwerpunktprogramm SILQUA

Projektdetails


Regionenbezogenes  Generationenmanagement (RegGen)

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Das Projektteam hat ein Instrument entwickelt, das es KMU in ländlichen Regionen erlaubt, Generationenmanagement eigenständig zu evaluieren und daraus Massnahmen abzuleiten.
Laufzeit: 2012–2014
Drittmittel: IBH – Internationale Bodensee Hochschule

Projektdetails


InnoWo – Zuhause wohnen bleiben bis zuletzt

Forschungsprogramm «Ageing at home»
Kurzbeschrieb: Das Forschungsteam hat untersucht, wie Schwerpflegebedürftige mit intensiven Unterstützungsmanagement bis zuletzt zu Hause wohnen können.
Laufzeit: 2009–2012
Drittmittel: Deutsches Bundesministerium für Bildung und Forschung, Schwerpunktprogramm SILQUA

Projektdetails