Careum Dialog 2017

Gesundheitskompetenz im Gesundheitssektor – Mehr Engagement für Koproduktion

Am 2. und 3. Februar diskutieren im Careum Auditorium wichtige Handlungstragende aus der Schweiz, Deutschland und Österreich, wie die drei Länder die strategische Ausrichtung der Gesundheitssysteme auf Gesundheitskompetenz und Koproduktion voranbringen.

2nd International Young Carers Conference

Agnes Leu und ihr Team präsentieren die Resultate der ersten beiden Forschungsprojekte der Schweiz in der grossen Plenarveranstaltung. Die ersten Ergebnisse aus dem SNF Teilprojekt «professionals awareness», an dem über 4700 Fachpersonen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit und Soziales teilgenommen haben wird Corinna Jung ebenfalls einem breiten Publikum vorstellen können.

1. Careum Pflegesymposium: Wir haben (keine) Zeit. Nutzen wir sie.

Ein Tag hat immer 24 Stunden. Unser Zeitgefühl hingegen variiert Tag für Tag beträchtlich. Zeit ist ein kostbares und besonders im Gesundheitswesen teures Gut. Unsere kollektive Wahrnehmung ist geprägt von Zeitmangel, Hektik, vom Gefühl, die Zeit nicht gut genug zu nutzen. Es ist ein gesellschaftliches Phänomen, das unseren beruflichen und privaten Alltag dominiert.

«Das Uber- und Airbnb-Prinzip» – Erobert es die Pflege?

Uber-Taxis und Airbnb machen es schon länger vor: Die einen bestellen spontan ein Uber-Taxi, die anderen buchen eine Ferienwohnung über das Internet. Das Prinzip dieser «digital matching»-Unternehmen ist auch in der Begleitung, Betreuung und Pflege angekommen.

Quadrennial Congress of the International Council of Nurses

Prof. Dr. Iren Bischofberger and Mary Jo Vetter will present a Poster about “Innovative nurse practitioner education model focussing on primary care – a transatlantic journey!”.

Palliative Care Fachtagung 2017

Begleiten, verabschieden, erinnern – und weiterleben

Was brauchen betreuende Teams, Angehörige und Freiwillige?

 

Am Nachmittag referiert Prof. Dr. Iren Bischofberger zum Thema «Work and Care: Beruf und familiäre Betreuung vereinbaren».

uDay XV – Umgebungsunterstütztes Leben

Die Tagung „uDay XV – Umgebungsunterstütztes Leben” zeigt auf, wie Wohnraumtechnologie einerseits Menschen mit Beeinträchtigungen ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht und andererseits wie durch den präventiven Einsatz die Gesundheit erhalten bleibt.

 

Ulrich Otto und Anna Hegedüs werden an der Tagung referieren.

Zudem wird ein Poster zu dem Thema "Wenn Angehörige weiter entfernt leben – Technik eröffnet Chancen für Distance Caregiving, ist aber nicht schon die Lösung" von Ulrich Otto, Iren Bischofberger, Karin van Holten (Careum Stiftung Zürich), Birgit Kramer, Annette Franke (Evangelische Hochschule Ludwigsburg) präsentiert.

 

Kontakt

Careum Stiftung

Pestalozzistrasse 3
CH-8032 Zürich

T +41 43 222 50 00
F +41 43 222 50 05
info@careum.ch