Zahlen, Fakten, Meilensteine: Der Jahresbericht 2017

Eine Ausbildungsstation, auf der Lernende und Studierende aus diversen Medizin- und Gesundheitsberufen unter Aufsicht von Experten gemeinsam «echte» Patientinnen und Patienten versorgen. Ein europäisches Netzwerk für Führungskräfte im Gesundheitswesen. Oder ein internationales Forschungsprojekt zur Situation pflegender und betreuender Jugendlicher. Das alles steckt im aktuellen Jahresbericht der Careum Stiftung. Getreu nach dem Motto: «Voneinander, übereinander und miteinander lehren und lernen – gemeinsam forschen.»

Und das ist noch längst nicht alles: So hat Careum 2017 für die offizielle Eröffnung des Auditoriums den roten Teppich ausgerollt. Unter den 9000 Besucherinnen und Besuchern im ersten Betriebsjahr war unter anderem der Zürcher Gesundheitsdirektor. Weiteren Anlass zum Feiern gaben auch die beiden 10-jährigen Jubiläen des Careum Verlags und des ältesten Forschungsprojekts «work & care». Der Careum Jahresbericht 2017 beinhaltet also viel mehr als bloss nackte Zahlen und Fakten. Er erzählt die Geschichten dahinter und stellt ausgewählte Projekte ins Rampenlicht. Eine spannende Nachlese von A wie Auditorium bis Z wie ZIPAS.

PDF-Download

Careum Jahresbericht 2017


Kick-Off für SwissSkills 2018: Die 20 besten FaGe

Die 20 besten FaGe beim Fotoshooting im Careum Auditorium. Foto: Stefan Marthaler

Die Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit OdASanté organisiert anlässlich der SwissSkills 2018 die Berufs-Schweizermeisterschaften für Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit vom 12. bis 16. September 2018 in Bern. Am 18. April 2018 hat sie die 20 Kandidatinnen und Kandidaten im Careum Auditorium in Zürich offiziell begrüsst, mit dem notwendigen Wettkampfmaterial ausgestattet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Um erfolgreich zu sein, müssen die Kandidatinnen und Kandidaten ein inhaltlich breit gefächertes Wettkampfszenario durchlaufen. Dieses wurde von einer Gruppe von Expertinnen aus mehreren Kantonen erarbeitet und sieht verschiedene Situationen aus dem pflegerischen Alltag vor. Die Handlungen werden an eigens für den Wettkampf geschulten, professionellen Klienten- und Patientendarstellerinnen und -darstellern vollzogen. Die Bewertung erfolgt nach einem objektiven, mit SwissSkills abgestimmten Kriterienraster.

Exzellent vorbereitete Kandidatinnen und Kandidaten

OdASanté, die Careum Stiftung und die an den Wettkämpfen beteiligten kantonalen Organisationen der Arbeitswelt informierten im Careum Auditorium über den Inhalt und Umfang des nationalen Wettkampfes, über das offizielle Wettkampfreglement, die Wettkampfzeiten sowie das Tenue und das Equipment. «Alle Kandidatinnen und Kandidaten sollen aus erster Hand erfahren, was in Bern zu tun ist. Wir wünschen uns einen fairen Wettkampf, mit exzellent vorbereiteten Kandidatinnen und Kandidaten auf hohem Niveau», sagt Urs Sieber, Geschäftsführer von OdASanté. Das ist auch ein Anliegen der Careum Stiftung, welche an den Berufs-Schweizermeisterschaften die Rolle des Hauptpartners wahrnimmt: «Die Careum Stiftung unterstützt die Berufs-Schweizermeisterschaften, weil der attraktive Beruf FaGe einen zentralen Beitrag im Schweizer Gesundheitswesen leistet. Das Berufsfeld Pflege braucht top ausgebildete Berufsleute. An den SwissSkills 2018 messen sich die Besten aus den Kantonen», sagt Hans Gut, Präsident der Careum Stiftung.

Careum Forum kombiniert mit den SwissSkills

Als zusätzliche Unterstützung verlegt die Careum Stiftung ihre Fachveranstaltung dieses Jahr extra nach Bern. Das Careum Forum 2018 findet am Donnerstag, 13. September 2018, von 15.15 bis 18.00 Uhr in der Champions Lounge im Stade de Suisse in unmittelbarer Nachbarschaft zu den SwissSkills statt. Als Spezialgast wird sich FaGe-Weltmeisterin Irina Tuor an der Diskussionsrunde beteiligen.

An den SwissSkills sind insgesamt 135 verschiedene Berufe auf einer Fläche in der Grösse von 14 Fussballfeldern beteiligt. Im Anschluss an die Schweizer Meisterschaft in Bern befindet OdASanté über eine Teilnahme an den WorldSkills Competitions 2019 in Kasan. Den Entscheid fällt sie Ende November 2018.

Mehr erfahren

Ausführliche Medienmitteilung der OdASanté mit allen Kandidatinnen und Kandidaten

Anmeldung und Informationen zum Careum Forum 2018 an den SwissSkills in Bern


Grenzenlose Gesundheitskompetenz

Ayurveda in Kerala

Ayurveda-Klinik in Kerala (Foto: H. Kaspar)

Careum forscht international zur Frage, wie Menschen mit chronischen Störungen umgehen. Denn teilweise entwickeln Patientinnen und Patienten für ihre Leiden Bewältigungsstrategien, die sich nicht an nationale Grenzen halten. Und manchmal führen diese Strategien ins Ausland.

Ayurveda-Kliniken in Kerala

Personen aus der Schweiz  reisen für ayurvedische Behandlungen in den indischen Bundesstaat Kerala in eigens darauf ausgerichtete Kliniken. Auf diese Weise helfen sich diese Menschen selbst, wenn die Humanmedizin ihnen keine Hilfe bieten kann. Im Rahmen eines Pilotprojekts, gefördert vom Indo-Swiss Joint Research Programme (ISJRP), sprach ein indisch-schweizerisches Forschungsteam im Dezember 2017 mit solchen Menschen, die ihre therapeutischen Handlungsmöglichkeiten weit über die hiesigen Optionen der Humanmedizin ausweiten und Hilfe in Indien suchen.

Erfreulich ist, dass ein soeben bewilligter ISJRP Bridging Grant es nun erlaubt, dieses Pilotprojekt zu einem grösseren internationalen und interdisziplinären Forschungsprojekt auszuarbeiten. Careum Forschung ist durch Dr. Heidi Kaspar, Sozial- und Gesundheitsgeographin, im Projekt vertreten.

Weitere Informationen

Interessiert Sie das Thema? Lesen Sie mehr über die Pilotstudie im Careum Blog.


Kostendämpfung bei der Krankenversicherung

Careum darf einen profilierten Krankenkassenexperten auf dem Campus begrüssen: Felix Schneuwly vom Internetvergleichsdienst Comparis.ch tritt am 17. Mai 2018 im Careum Colloquium auf. Er wird unter Würdigung des Expertenberichts über Kostendämpfungsmassnahmen zur Entlastung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung referieren. Die Teilnehmenden werden die Möglichkeit haben, sich während des Colloquiums aktiv einzubringen und Fragen zu stellen. Im Anschluss daran gibt es die Gelegenheit, sich während eines Apéros im Foyer persönlich mit Felix Schneuwly und anderen Teilnehmenden auszutauschen. Das Careum Colloquium findet am Donnerstag, 17. Mai 2018 von 16.00 bis 17.30 Uhr im Careum Auditorium an der Pestalozzistrasse 11 in Zürich statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung

Melden Sie sich gleich hier für das Colloquium an. Anmeldeschluss ist am Freitag, 11. Mai 2018.

Anfahrtsplan

Tipps zur Anreise und Lageplan des Careum Campus


In Zukunft besser interprofessionell

Das Careum Forum 2018 steht ganz im Zeichen der Zusammenarbeit von Gesundheitsfachpersonen. Im Stade de Suisse in Bern ist am 13. September auch eine Weltmeisterin zu Gast.

Professionalität ist im Gesundheitswesen der Normalfall. Und wie steht es mit Interprofessionalität? Ist die berufs- und sektorenübergreifende Zusammenarbeit und Vernetzung Pflicht oder Kür der Gesundheitsfachpersonen? Das Careum Forum 2018 geht diesen Fragen nach und beleuchtet Interprofessionalität aus heutiger und zukünftiger Sicht.

FaGe-Weltmeisterin auf dem Podium

Für die Diskussion kann die Fachveranstaltung auf einen ganz speziellen Gast zählen: Mit FaGe-Weltmeisterin Irina Tuor wird sich eine Ausgezeichnete ihres Fachs am Careum Forum 2018 beteiligen. Die Bündnerin hat im Oktober 2017 an den WorldSkills – den Berufsweltmeisterschaften – in Abu Dhabi die Goldmedaille gewonnen. Für Denkanstösse werden auch weitere hochkarätige Gäste wie etwa Dr. Ryan Tandjung, Leiter Abteilung Gesundheitsberufe vom Bundesamt für Gesundheit, sorgen. Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Möglichkeit haben, sich mit interaktiven Elementen zu beteiligen. Moderiert wird das Forum von Dr. Sylvia Kaap-Fröhlich, Leiterin Careum Bildungsentwicklung.

Kombiniert mit den SwissSkills

Das Careum Forum findet am Donnerstag, 13. September 2018, von 15.15 bis 18.00 Uhr in einem attraktiven Rahmenprogramm in der Champions Lounge im Stade de Suisse in Bern statt. Auf dem benachbarten BERNEXPO-Gelände läuft mit den SwissSkills gleichzeitig die grösste Show der Berufswelt. Die besten jungen Berufsleute aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung treffen sich dort zu den zweiten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften.

Anmeldung und Programm

www.careum-forum.ch