Patientenbildung

Gesundheit gemeinsam gestalten: Koproduktion als Ziel – Patientenbeteiligung als Leitmaxime.

Für Careum steht die Beteiligung von Patientinnen und Patienten sowie Angehörigen im Zentrum. Deren Perspektive und Bedürfnisse als «Expertinnen und Experten aus Erfahrung» bilden die Grundlage von Forschung, Lehre und Dienstleistungen. Wichtige Querschnittthemen:

  • Leben mit chronischer Krankheit und Multimorbidität
    Nichtübertragbare, chronische Krankheiten gelten als «Slow Motion Disaster» und stellen Gesundheitssysteme, vor allem aber Patientinnen und Patienten sowie Angehörige im Alltag vor grosse Herausforderungen. Bei älteren Menschen ist es eher die Norm als die Ausnahme, mit mehreren chronischen Krankheiten – also mit Multimorbidität – zu leben. Innovative Ansätze mit Patientenbeteiligung können eigenverantwortliches Handeln und die partizipative Entscheidungsfindung fördern.

  • Gesundheitskompetenz
    Jede zweite Person, die mit einer oder mehreren Langzeiterkrankungen lebt, hat unzureichende Gesundheitskompetenz. Für Gesundheitsförderung, Prävention und Krankheitsbewältigung ist es relevant, Zugang zu Gesundheitsinformationen zu haben und sie verstehen, beurteilen und anwenden zu können. Gesundheitskompetenz zu fördern, heisst, Menschen in die Lage zu versetzen, im Gesundheitssystem aktiv mitentscheiden und autonomer handeln zu können.

  • Selbstmanagementförderung und Empowerment
    Patientinnen und Patienten sowie Angehörige darin zu unterstützen, den Alltag mit Krankheit und Behinderung zu bewältigen sowie sich an gesundheitlichen Fragen und Entscheidungen beteiligen zu können – das kann zum Erhalt der Gesundheit beitragen, Krankheiten vorbeugen und Versorgungsqualität sowie Patientensicherheit verbessern.

 

Verein Evivo Netzwerk

Mit dem Projekt Patientenbildung (2010–2014) wurde das Kursprogramm Evivo «Gesund und aktiv leben» in der Schweiz und im deutschsprachigen Europa eingeführt. Es basiert auf dem Chronic Disease Self-Management Program (CDSMP) der Universität Stanford (USA) und unterstützt Menschen mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen sowie ihre Angehörigen dabei, ein gesundheitsbewusstes und selbstbestimmtes Leben führen zu können. Der Kurs «Gesund und aktiv leben» wird seit 2014 erfolgreich vom Verein «Evivo Netzwerk» umgesetzt, zu dessen Gründungsmitgliedern Careum zählt.

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr zum Thema Patientenbildung im Careum Blog, im «Positionspapier Patientenbildung» der Careum Stiftung und im Careum Working Paper 6.

Publikationen

Rosenbaum, L., & Lamas, D. (2011). Facing a «slow-motion disaster» – the UN meeting on noncommunicable diseases. New England Journal of Medicine, 365 (25), 2345-2348. doi: 10.1056/NEJMp1112235

Barnett, K., Mercer, S., Norbury, M., Watt, G., Wyke, S., & Guthrie, B. (2012). Epidemiology of multimorbidity and implications for health care, research, and medical education: a cross-sectional study. The Lancet, 380 (9836), 37-43. doi: 10.1016/S0140-6736(12)60240-2

Sørensen, K., et al. (2012). Health literacy and public health: a systematic review and integration of definitions and models. BMC Public Health, 12:80. doi: 10.1186/1471-2458-12-80

WHO-Regionalbüro für Europa (2016). Gesundheitskompetenz: Die Fakten. Hg. von I. Kickbusch, J. M. Pelikan, J. Haslbeck, F. Apfel, & A. D. Tsouros. Zürich: Kompetenzzentrum Patientenbildung, Careum Stiftung. Volltext

Osborn, R., & Squires, D. (2012). International perspectives on patient engagement: results from the 2011 Commonwealth Fund Survey. The Journal of Ambulatory Care Management, 35 (2), 118-128. doi: 10.1097/JAC.0b013e31824a579b


Downloads Downloads

Kontakt

Patientenbildung

Careum Forschung
Pestalozzistrasse 3
CH-8032 Zürich

T +41 43 222 64 00
F +41 43 222 50 05

E-Mail