Problembasiertes Lernen

Problembasiertes Lernen (PBL) ist eine praxisorientierte Unterrichtsform, bei der das Lernen der Studierenden im Zentrum steht. Als Ausgangspunkt dient eine realistische Problemstellung aus dem Berufsalltag. Die Studierenden erarbeiten das für das Lösen des Problems erforderliche Wissen und Können selbstständig. Die Lehrperson begleitet und unterstützt den Lernprozess. Dies fördert die Neugier und das Interesse am lebenslangen und selbstverantwortlichen Lernen.