Berufsmeisterschaften: Spezieller FaGe-Wettkampf

Nach der Absage der SwissSkills 2020 führt OdASanté separate Berufs-Schweizermeisterschaften für Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit EFZ (FaGe) durch. Diese finden wegen Corona in speziellem Rahmen am 10. und 12. September 2020 in Zürich statt.

Nachfolgerin oder Nachfolger gesucht: Amélia Brossy, die FaGe-Schweizermeisterin von 2018. Bild: Stefan Marthaler

Die zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften SwissSkills 2020 in Bern mussten wegen der Corona-Pandemie um zwei Jahre verschoben werden. Doch nun sorgen OdASanté, die Nationale Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit, ihre Partnerorganisationen und die an den SwissSkills beteiligten kantonalen Organisationen der Arbeitswelt für ein Ersatzformat im Gesundheitsbereich: Jene Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit (FaGe), die sich für die SwissSkills 2020 qualifiziert haben, dürfen sich im Herbst 2020 in einem alternativen Setting ohne Publikum messen. Ziel ist die Nomination einer Kandidatin oder eines Kandidaten für die WorldSkills Competitions 2021 in Shanghai.

Vorgesehen sind Vorausscheidungswettkämpfe und ein Finalwettkampf im neuen ÜK-Zentrum der OdA Gesundheit Zürich am 10. und 12. September 2020. Organisatorin der SwissSkills Championships 2020 für Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit ist OdASanté – dies in enger Zusammenarbeit mit SwissSkills. Careum unterstützt den Wettkampf neben den weiteren Partnern Clinic Dress, Kuhn und Bieri AG und Schwesternuhr.ch.

Situationen aus dem pflegerischen Alltag

Die Kandidatinen und Kandidaten dürfen sich am 10. September 2020 an einem rund 30-minütigen Vorausscheidungswettkampf stellen. Dieser beinhaltet drei Situationen aus dem pflegerischen Alltag. Der Finalwettkampf findet am 12. September 2020 statt und dauert zwei Stunden. Die Kandidatinnen und Kandidaten arbeiten dabei mit Schauspielpatientinnen und -patienten. Insgesamt nehmen 18 Kandidatinnen und 2 Kandidaten aus der Deutsch- und Westschweiz an den Wettkämpfen teil. Die Namen, die Arbeitgeber sowie die zuständigen kantonalen Organisationen der Arbeitswelt sind hier aufgeführt.

Kein Publikum, aber Best-of-Videosequenzen

Die Wettkämpfe finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit satt. Es ist kein Livestream vorgesehen. Damit ist sichergestellt, dass alle Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort dieselben Bedingungen vorfinden. Trotzdem ist es möglich, einen Eindruck vom Ablauf und vom Inhalt der Berufs-Schweizermeisterschaften zu bekommen: Im Anschluss an die Wettkämpfe werden auf unterschiedlichen Social-Media-Plattformen (z. B. Facebookseite von OdaSanté) Best-of-Videosequenzen sowie Statements der Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung gestellt, wie es in einer Mitteilung von OdASanté heisst.

Einhaltung der Hygienerichtlinien hat absolute Priorität

Sowohl die Vorausscheidungen als auch der Finalwettkampf finden unter Berücksichtigung der geltenden Hygienerichtlinien und Schutzmassnahmen des Bundesamt für Gesundheit statt. Die Räume sind grosszügig angelegt. Die Zahl der Personen vor Ort ist strikte begrenzt. Die Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit kennen die Hygienerichtlinien aus dem betrieblichen Alltag und setzen sie vor, während und im Anschluss an die Wettkämpfe konsequent um.

Mehr erfahren

SwissSkills Championships 2020
Interview mit Kandidatin Brenda Vögeli, FaGe-Lernende am Careum Bildungszentrum, nach dem Gewinn der kantonalen Berufsmeisterschaft