Neue Stiftungsrätin: Prof. Dr. Gabriela Senti

Neues Gesicht im Stiftungsrat von Careum: Prof. Dr. Gabriela Senti, Direktorin Forschung und Lehre am Universitätsspital Zürich, ergänzt das Gremium.

Im Stiftungsrat von Careum kommt es zu einem Wechsel. Das Gremium hat an seiner letzten Sitzung Prof. Dr. Gabriela Senti einstimmig als neues Mitglied gewählt. Die Direktorin Forschung und Lehre am Universitätsspital Zürich ersetzt Prof. Dr. Gregor Zünd, Vorsitzender der Spitaldirektion am Universitätsspital Zürich, der den Stiftungsrat von Careum nach rund 10 Jahren verlässt.

Ursprünglich absolvierte Gabriela Senti eine fachärztliche Weiterbildung in Dermatologie und Venerologie, Allergologie und Klinische Immunologie sowie Pharmazeutischer Medizin. Sie habilitierte sich auf dem Gebiet der translationalen Medizin, bei der Ergebnisse aus der Forschung Anwendung am Menschen finden. Ihr Forschungsgebiet ist die Entwicklung neuartiger Methoden der Immuntherapie, auch Desensibilisierung genannt, bei Allergien.

Clinical Trials Center aufgebaut

Von 2016 bis 2019 baute sie das Clinical Trials Center, ein Kompetenzzentrum für klinische Forschung, auf und prägte im Rahmen dieser Tätigkeit den Forschungsplatz Zürich massgeblich und entscheidend mit. Seit 2011 ist Gabriela Senti Mitglied des Vorstandes der Schweizerischen Gesellschaft für Pharmazeutische Medizin sowie in zahlreichen nationalen Steering Committees (Swiss Clinical Trials Organisation, Swiss Personalized Health Network, Swiss Biobanking Platform) und war Gründungspräsidentin des International Clinical Trials Center Networks, einem Zusammenschluss weltweiter akademischer Forschungszentren.