Dialog2020_Teaser_Events

Veranstaltungen von und mit Careum

Careum bietet attraktive Plattformen zum Gedankenaustausch über zukunftsweisende Fragestellungen im Gesundheits- und Bildungswesen. Die Mitarbeitenden sind zudem als Impulsgebende an diversen Veranstaltungen mit von der Partie.

Asset-Herausgeber

null Vertiefungsseminar: Implementierung von guter Betreuung in der ambulanten, intermediären und stationären Altersarbeit

Vertiefungsseminar: Implementierung von guter Betreuung in der ambulanten, intermediären und stationären Altersarbeit

Kurzbeschrieb
​​​​​​​Entwicklungen im Sozial- und Gesundheitswesen zeigen, dass Betreuung im Alter nicht mehr nur als Ergänzung zur Haushilfe und Pflege, sondern als wesentlicher und eigenständiger Bestandteil der Sozial- und Gesundheitsversorgung an Bedeutung gewinnt. Um auch im Alter zu Hause oder in einer Langzeitinstitution gesund zu leben, und im nahen Umfeld am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, müssen ältere Menschen auf Betreuungsleistungen zählen können, die qualitätsvoll, aber auch bezahlbar sind. Solche Angebote fehlen jedoch häufig und dort, wo es solche gibt, ist es oft unklar, ob diese den Anforderungen genügend Rechnung tragen. 

Mit der neuen Studie zur guten Betreuung im Alter von Prof. Dr. Carlo Knöpfel und seinem Team liegen erstmals konkrete Begriffserklärungen, die Beschreibung von Handlungsfeldern und Leitlinien zur betrieblichen und fachlichen Umsetzung einer guten Betreuung im Alter vor. Für die Implementierung von Betreuungskonzepten sind verschiedene fachliche und betriebliche Voraussetzungen zu berücksichtigen. Dies fordert alle Beteiligten und macht neue Konzeptionen und Kompetenzen notwendig. Das Fachseminar bietet die Gelegenheit, mit einer Kombination von fundiertem Wissen und anregenden Praxisbeispielen zentrale Aspekte dieses Zukunftsthemas zu beleuchten und konkrete Impulse und Inspiration für die nächsten Schritte zu erhalten.

Inhalte

  • Entwicklungen und Trends in der Gesellschaft und in der Alterspolitik, welche die Betreuung im Alter beeinflussen
  • Gute Betreuung zu Hause, im intermediären und im stationären Bereich
  • Kosten und Finanzierungsansätze von Betreuungsangeboten
  • NPO-spezifisches Qualitätsmodell: gesamtwirtschaftliche, gesellschaftspolitische, betriebswirtschaftliche und fachliche Ebene
  • Rahmenbedingungen für eine qualitätsvolle Umsetzung: Leitlinien, Qualitätsmerkmale und Ressourcen für die betriebliche Gestaltung
  • Herausforderungen und Fragestellungen einer strategisch ausgerichteten Personal- und Organisationsentwicklung
  • Implementierung von Betreuungsmodellen: Veränderungsprozesse gestalten
  • Best Practice-Instrumente und -Methoden aus dem Praxisfundus
  • Erstellen einer Projektskizze für eine betriebliche Umsetzung
    ​​

Ziele und Nutzen

Die Teilnehmenden

  • setzen sich mit Herausforderungen und Fragestellungen der aktuellen Alterspolitik in der Schweiz auseinander,
  • wissen was unter guter Betreuung zu Hause, im intermediären und im stationären Bereich zu verstehen ist und welche Bedingungen dazu für eine qualitätsvolle Umsetzung erfüllt sein müssen
  • sind über Kosten und Finanzierungsansätze von Betreuungsangeboten informiert
  • kennen praxisnahe Konzepte, Instrumente und Ressourcen, um die betrieblichen Rahmenbedingungen anzupassen oder zu entwickeln
  • lernen ein gesamtheitliches NPO-spezifisches Qualitätsmodell als Voraussetzung für eine qualitätsvolle Umsetzung von Veränderungsprozessen in der betrieblichen Praxis kennen
  • setzen sich mit Szenarien und Organisationsmodellen der aktuellen und zukünftigen Betreuung in der Altersarbeit auseinander und diskutieren Aufgaben der organisatorischen Gestaltung
  • machen eine Standortbestimmung in Bezug auf das Verständnis und die Umsetzung der Betreuung im eigenen Betrieb und erhalten Entscheidungsgrundlagen für die Weiterentwicklung und erstellen eine Projektskizze der nächsten Schritte für eine betriebliche Umsetzung
    ​​​​​​​

Zielgruppe
Das Fachseminar richtet sich an Führungs- und Fachpersonen im Sozial- und Gesundheitswesen, aus Langzeitinstitutionen, Spitex-Organisationen, Tagesheimen, Wohnangeboten mit Dienstleistungen und weiteren Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen. Personal- und Qualitätsverantwortliche, Projektleitende und Fachkräfte, welche Betreuungsaufgaben übernehmen.