Digital Skills für Lehrpersonen

Tipps für den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht: An der Fachtagung 2019 des Careum Curriculumverbunds machten die Referierenden den Lehrpersonen im Publikum Mut, neue Dinge und Wege auszuprobieren und Fehler zu machen.

Das Thema Digitalisierung gewinnt in der Ausbildung der Gesundheitsberufe auch für Lehrpersonen immer mehr an Bedeutung. An der Fachtagung «Digital Skills für Lehrpersonen» vom 5. November 2019 im Careum Auditorium erhielten die gut 60 Teilnehmenden Tipps für den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht.

Die «phygitale» Welt des Lernens

Kurt Söser entführte das Publikum in seine «phygitale» Welt des Lernens. Gemeint ist die Verbindung von «physisch» und «digital». Und was bedeutet dies nun konkret für den Unterricht? Mit Stift und Tablet analog und digital lernen, individuell und vernetzt.

Einblick in die Welt der Webinare

Raffaele Sciortino, Kursleiter und Digital Tutor aus Zug, bot in seinem Inputreferat einen kleinen Einblick in die Welt der Webinare. «Einfach einschalten und Powerpoint an» – das geht allerdings auch bei einem Webinar nicht. «Es ist wichtig, wie man es einsetzt. Es braucht ein didaktisches Modell», sagte Raffaele Sciortino.

Mit Gamification spielend lernen

Gesundheitswissenschaftler Dr. Daniel Tolks lieferte derweil eine umfassende Zusammenstellung zur Geschichte von Spielen und Lernen sowie Hintergrundinformationen dazu, weshalb digitale Spiele funktionieren und heute immer wichtiger werden – auch für das Lernen im Gesundheitsalltag. Einen Einblick in Serious Games und Gamification gab Dr. Daniel Tolks auch im Careum Colloquium vom 6. November 2019. Einen Kurzbericht dazu finden Sie hier

Workshop mit E-Books und Online-Prüfungen

Danach waren die Lehrpersonen selber an der Reihe. Sie konnten im Praxisteil der Fachtagung selber den Einsatz von digitalen Hilfsmitteln erproben. Dabei lernten sie bei Marion Leu und Nadia Garcia von Edubase etwa die Funktionalitäten und den Mehrwert von E-Books besser kennen und konnten eigene Ideen für den Einsatz von E-Books im Unterricht entwickeln. Daneben erhielten die Teilnehmenden von Arletta Collé, Leiterin Bildungsgang HF medizinisch-technische Radiologie am Careum Bildungszentrum, und Roman Sutter, Projektleiter bei der Steag & Partner AG, auch Inputs zu Online-Prüfungen. Sie konnten auch gleich selber einen entsprechenden Test ausfüllen und sich gemeinsam zum Thema austauschen.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Careum Curriculumverbund, dem neben dem Careum Bildungszentrum in Zürich auch das Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe in St. Gallen, das Bildungszentrum Gesundheit und Soziales in Chur und das Berufs- und Weiterbildungszentrum Sarganserland in Sargans angehören. Es war bereits die zweite Veranstaltung des Careum Curriculumverbunds zum Thema Digitalsierung in der Ausbildung der Gesundheitsberufe. Schon 2017 fand eine Fachtagung mit dem Titel «Digitales Lernen und Lehren» statt.